Übersicht über die Projekte der Kreisgruppe

Stieglitz in Mitten einer naturbelassenen Wiese (F.: T. Stöckigt)
Stieglitz in Mitten einer naturbelassenen Wiese (F.: T. Stöckigt)

Projekt draußenSein

 

Natur - Erlebnis - Bildung! Unsere Kreisgruppe beteiligt sich am LEADER-Projekt "draußenSein" des Landkreises Fürth.

 

Erfahren Sie mehr dazu hier.


Stieglitzprojekt: Mehr Lebensraum für den Vogel des Jahres 2016

Der Stieglitz ist der Vogel des Jahres 2016. Er ernährt sich vorzugsweise von Samen verschiedener Stauden, Gräser und Bäume. Der Vorliebe für Distelsamen verdankt er seine volkstümliche Bezeichnung als Distelfink. Entsprechend sind artenreiche Wiesen und Feldraine, Brachflächen, Heckenlandschaften sowie naturnahe Gärten seine typischen Lebensräume. Da diese Lebensräume zunehmend intensiver Landwirtschaft, Bebauung und übertriebener Ordnungsliebe zum Opfer fallen, ist der bundesweite Bestand dieses farbenprächtigen Singvogels seit 1990 um rund die Hälfte gesunken. Damit steht der Stieglitz stellvertretend für den anhaltenden Niedergang der Artenvielfalt in Wiesenbiotopen.

Ziel des Stieglitzprojekts ist die Wiedergewinnung von Lebensräumen für den Stieglitz und viele andere Arten, wie die unter Wildblumenmangel leidenden Honig- und Wildbienen und Schmetterlinge. In dieser Initiative unterstützt der LBV Fürth Kommunen mit Rat und Tat bei der Umwandlung steriler Rasenflächen in artenreiche Blühwiesen, auf denen die Pflanzen ausreifen können. Dabei werden Straßenränder und Grünanlagen durch reduzierte Mahd nicht nur für die Natur sondern auch ästhetisch aufgewertet.


Lebensraum Erddeponie

Auf der nur noch wenige Jahre betriebenen Erd- und Bauschuttdeponie bei Burgfarrnbach hat sich eine artenreiche Ruderalflur entwickelt. Gerade im Zeitalter intensiv genutzter, ausgeräumter Landschaften und des Flächenverbrauchs durch Bauprojekte sind solche kleinen Naturparadiese der Offenlandschaft von hoher Bedeutung für den Schutz bedrohter Arten. Daher setzen wir uns konsequent für den Erhalt dieses wertvollen Lebensraums ein. Zu diesem Zweck erfassen wir dort vorkommende besonders geschützte Arten und halten Kontakt zu den zuständigen Behörden in Stadt und Landkreis Fürth.


Kiebitzschutz

Foto: H. Clausen/LBV-Archiv
Foto: H. Clausen/LBV-Archiv

Der für seine akrobatischen Balzflüge bekannte Kiebitz ist selten geworden. Wir suchen Gelege dieser Rote-Liste-Art auf Ackerland auf und markieren die Brutplätze in Absprache mit verständnisvollen Landwirten. Auf diese Weise haben wir im Frühjahr des Jahres 2016 drei Kiebitzjunge bei Tuchenbach vor dem Tod durch landwirtschaftliche Maschinen bewahrt.


Aktion Saubere Landschaft

Alljährlich beteiligen wir uns im Frühjahr an der „Aktion Saubere Landschaft“ im Landkreis Fürth, wobei wir achtlos weggeworfenen Zivilisationsmüll in unserer Landschaft aufsammeln.


Storchenhorst Gustavstraße

  Wir betreuen den bekannten Weißstorchenhorst in der Fürther Gustavstraße, finanziert durch Spendengelder, die der LBV Fürth über das Storc >> Lesen Sie mehr...


Pflegestationen

Gelegentlich erreichen uns Meldungen über verletzte Vögel und Fledermäuse >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION