Wahl zum Vogel des Jahres 2021- Wir nominieren die Mehlschwalbe!

Schon seit 1971 küren LBV und NABU den „Vogel des Jahres“. Bislang entschied eine Expertenrunde beider Verbände, wer den Titel tragen darf. Zum 50. Jubiläum ist alles anders! Erstmals entscheiden alle Menschen in Deutschland gemeinsam, wer der „Vogel des Jahres“ wird. Auch Du!

Vorwahl 10 aus 307

Noch bis zum 15.12.2020 stehen alle bei uns brütenden Vögel und die wichtigsten Gastvogelarten zur Wahl. Die zehn Kandidaten mit den meisten Stimmen gehen als Favoriten in die Hauptwahl. Wir nominieren die Mehlschwalbe und hoffen auf Deine Unterstützung! 

 

Hauptwahl: Vogel des Jahres 2021

 

Ab dem 18. Januar 2021 geht es um den Titel: Wer wird Vogel des Jahres 2021? Die Top 10-Kandidaten stellen sich einer Stichwahl. Am 19. März steht fest, wer die meisten Stimmen erhalten hat und damit der erste öffentlich gewählte Vogel des Jahres ist. 

Die Kreisgruppe Fürth nominiert die Mehlschwalbe zum Vogel des Jahres 2021!

Die Mehlschwalbe...

Sie ist einer der Frühlingsboten schlechthin: Im April

kommt sie aus Afrika zurück und bald hört man ihren

Ruf – ein trockenes "tsrr" – überall in der Luft. Ihr Gesang

ist ein leises, schwatzendes Zwitschern. Ständig

„reden“ sie miteinander. Ihr auffälliges Nest legt sie

gut sichtbar an hohen Hauswänden und Fassaden an.

Vor langer Zeit nistete sie fast nur an Felsen. Nun hat

sie die Städte und Dörfer als neuen Lebensraum entdeckt.

 

...und warum wir sie nominieren!

In Fürth ist sie und ihr Nest häufig sowohl in der

Innenstadt als auch in den Vororten zu sehen.

Eine Zählung belegter Nester ergab 2020 in Fürth

noch rund 140 Vorkommen. Moderne Baustile und

Häuserdämmung verhindern geeignete Nistplätze.

Auch der zunehmende Insektenmangel bedingt, dass

die Mehlschwalbe eine gefährdete Vogelart ist.

 

Bitte stimm ab für die Mehlschwalbe und mach sie mit uns zum Vogel des Jahres 2021, damit sie und ihr Schutz in den Blickpunkt rückt.